Standort: Hannover

Neukonzeption des Heinz Erhardt Bereichs im GOP Hannover

Das GOP Varieté Theater in Hannover hat eine lange Geschichte. Seine erste Aufführung erlebte es am 25. Mai 1948 und hat sich schnell als feste Kulturgröße in der Stadt etabliert. Deutschlandweit bekannte Künstler, wie der Magier Kalanag, Paul Hörbinger, Gert Fröbe, Josephine Baker, Olga Tschechowa, auch Heinz Erhardt und – last but not least – Zarah Leander sind auf der Hannoveraner Bühne aufgetreten.

Doch auch das GOP litt unter dem Siegeszug des Fernsehens und musste 1962 schließen. 30 Jahr später – 1992 – eröffnete die Familie Grote die Pforten des GOP erneut und knüpfte nahtlos an den Erfolg des Theaters in den 50ern an. Mit abwechslungsreichen und vielfältigen Shows, verschiedenen Gastspielen und Künstlern trifft das GOP den Nerv der Zeit.

Für den Heinz Erhardt Bereich wurde es nun Zeit für eine Neukonzeption. Der Leitidee des Ankommens, Verweilens und Vergnügens folgend, wurden Wände und Tische mit Kollagen versehen, die die Geschichte des Theaters zusammenfassen. In zurückhaltenden Tönen und mit neuem Beleuchtungskonzept bietet die von uns neugestaltete Lounge den Gästen jetzt eine zeitgemäße Atmosphäre.